Über mich

2022

Willkommen auf meinem Blog! Ich heisse Kai (Genicksalto), bin Baujahr 1974 und hier geht es um mein Hobby: RC (radio control), also ferngesteuerte Modelle, hauptsächlich Autos und Boote.

Meine Leidenschaft für RC begann 1981 und endete zunächst 1990. Dann habe ich 2004 mein altes Hobby wiederentdeckt und seitdem begleitet es mich mal mehr mal weniger häufig durchs Leben.

1981: Mein 7. Geburtstag mit 1:16 VW Golf von Taiyo

An meinem jetzigen Wohnort Siegen (NRW) gibt es leider keine passende Vereinsstrecke, so daß ich derzeit ein reiner „Hobbyfahrer“ bin ohne festen Verein. Glücklicherweise haben wir im Siegerland einige gute Locations zum RC fahren.

In früheren Jahren war ich in der alten Heimat Köln Vereins-Mitglied im Panik Team Troisdorf. Dort bin ich auch recht erfolgreich Wettbewerb gefahren, hauptsächlich 1:10 Offroad, aber auch mal Glattbahn. Die besuchten Rennstrecken erstreckten sich über das gesamte Nordrhein-Westfalen, vor allem aber RCRT Duisburg, AMC Langenfeld und Megadrom Geilenkirchen neben meiner Heim-Strecke in Troisdorf. Zudem war ich auf vielen Strecken zu Gast, die es heute gar nicht mehr gibt. Die wirtschaftliche Lage für den Betrieb einer RC Strecke ist leider sehr schwierig geworden, vor allem außerhalb der Ballungsräume.

SM-Lauf Troisdorf 2008

Zudem war ich an der Planung und Gründung des heute noch erfolgreichen NRW Offroad Cup (1:10) beteiligt. Daher habe ich immer noch viele Kontakte aus der Zeit und freue mich jedesmal, wenn man sich mal wiedertrifft.

Starterfeld NRW Offroad Cup 2011

Am Fahren im Wettbewerb habe ich heute kein Interesse mehr, aber dennoch reizen mich vor allem schnelle Autos, die ich gerne auf die jeweiligen Streckenverhältnisse abstimme. Natürlich wird auch dabei immer wieder mit Hobby-Kollegen um die „goldene Ananas“ gefahren, also gegeneinander, aber just for fun.

Die Kunst, ein RC Fahrwerk optimal einzustellen hat so viele verschiedene Faktoren, daß einem dabei wohl nie langweilig wird und man immer wieder ein paar Zehntel rausholen kann. Zudem reizt es mich, immer wieder neue Rennklassen und Fahrzeuge kennenzulernen und mich in die Technik einzufinden.

So habe ich mich im fortgeschrittenen RC Alter zum ersten mal mit Autos mit 2 Takt Benzinmotoren beschäftigt, obwohl ich ein langjähriger Elektro-Fahrer bin. Aber das Neue freut mich immer wieder und als alter Rallye/WRC-Fan habe ich ohnehin Benzin im Blut. Das Basteln im Hobbyraum macht fast genauso viel Spaß wie das Fahren selber!

Mit dem Nachwuchs zur WRC (2017)

Zudem wird mir schnell langweilig, wenn ich mich nur mit einer Rennklasse beschäftige. Daher bin ich immer für Ausflüge in andere RC Bereiche zu haben. Zum Beispiel interessieren mich neben schnellen Autos auch langsame Scale-Modelle, denn bei mir muss es fast immer auch schön aussehen. Wenn ich mal nicht auf 4 RC Rädern unterwegs bin, faszinieren mich auch Boote. Die erforderliche Technik für diese unterschiedlichen Fahrzeuge unterscheidet sich doch recht stark, so daß ein Ausflug meistens damit verbunden ist, was neues dazuzulernen!

Die Sammel-Leidenschaft hatte mich vor einigen Jahren auch mal gepackt, doch heute konzentriere ich mich lieber auf einige wenige Modelle, die ich dann auch regelmäßig fahre. Als Kind der 80er bin ich mit den Klassikern von Tamiya und Kyosho groß geworden und daher haben diese Marken auch heute noch einen besonderen Platz in meinem Regal und auf der Strecke.

Meine Frau und meine 2 Jungs lassen mich mein Hobby ausleben und sind immer mal wieder mit von der Partie. Was gibt es schöneres?

ganz spezielle Chassis-Typen in 1:1. Schwer einzustellen.

Ich persönlich nehme ich das Hobby nicht zu ernst. Was mir immer wieder auffällt ist, wie verbissen einige Leute diese Freizeitbeschäftigung sehen und dementsprechend emotional und rechthaberisch an die Sache herangehen. Wenn es nach mir geht, sollte jeder selbst sehen, wie er den meisten Spaß am Hobby findet, wie z.B. der britische Youtuber Kevin Talbot sagt: „Do whatever brings the most smile to YOUR face!“

In diesem Sinne hoffe ich, man sieht sich mal auf einer Rennstrecke, Parkplatz, Sandgrube, Strand, Skatepark, Dirttrack oder Straße. Happy RC’ing!

Diesen Artikel teilen…